FAQ – Häufig gestellte Fragen

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Es gibt Fragen, die immer wieder gestellt werden.

Diese Fragen haben alle ihre Berechtigung und sind wichtig. Daher beantworte ich dir hier schon einige der meist gestellten Fragen, die ich regelmäßig in meinen Vorgesprächen von meinen Kunden gestellt bekomme.

Schau am besten einfach mal durch, ob hier eine deiner Fragen bereits beantwortet wurde. 

Hast du eine weitere Frage? Mail sie mir kurz!

Am besten so schnell wie möglich!

In der Regel werde ich für Hochzeiten 12-18 Monate vor der Feier gebucht. Die besten Termine werden somit schon recht früh für Hochzeitspaare vergeben. Aus diesem Grund kann ich nur die Empfehlung geben, mich für alle Events wie z. B. Geburstage oder Firmenfeiern so früh wie möglich zu buchen, damit dein Wunschtermin rechtzeitig geblockt wird.

Ihr solltet mit der Buchung auch nicht warten, bis eure Detailplanung für eure Veranstaltung vorliegt. Dann kann es nämlich passieren, dass der Wunschtermin nicht mehr verfügbar ist.

Ob ich an deinem Wunschtermin noch verfügbar bin, erfährst du über eine Anfrage. Am einfachsten geht das über mein Kontaktformular, gerne kannst du mich auch per Email oder Telefon kontaktieren.

Das kommt darauf an, ob du mich mit meiner Technik buchst oder ob ich mich einfach an die bereits aufgebaute Technik anschließe. Weiterhin ist es entscheidend, ob der Essbereich und die Tanzfläche in getrennten Räumen ist oder alles in einem Raum.

Für einen reibungslosen und entspannten Ablauf auf deiner Feier ist es wichtig, dass die Technik bereits steht sobald ihr mit euren Gästen den Raum betretet. Ich empfange euch dann schon mit der abgesprochenen Hintergrundmusik. Das Aufbauen der Technik während des Essens ist nur möglich, wenn der Essbereich und die Tanzfläche räumlich getrennt sind. Dadurch würde ich euch beim Aufbauen der Technik nicht stören. Aus diesem Grund sollte ich immer ab Beginn der Hochzeitsfeier mit aufgebauter Technik anwesend sein. Die Auf- und Abbauzeit berechne ich euch nicht, sondern sind im vereinbarten Preis enthalten.

Falls ich mich nur an die bereits vorhandene Technik anschließen muss, weil entweder die Location die komplette Ton- und Lichtanlage bereitstellt oder eine Veranstaltungsfirma mit dem Aufbau beauftragt wurde, dann könnte ich auch erst zur eigentlichen Party gebucht werden. Die Hintergrundmusik zum Empfang und Essen müsste dann anderweitig abgespielt werden.

Meine Preise findest du hier auf meiner Homepage. Falls keines meiner angebotenen Technikpakete für dich passt oder du diese individuell erweitern möchtest, kontaktiere mich einfach.
Das entscheidest du!
 
In einem persönlichen Gespräch sprechen wir über deinen Musikgeschmack. Meine Musikauswahl stellt sich dann auf deine Wünsche und Vorstellungen für die Feier ein. 
 
Mit einem Angebot übersende ich dir meinen Musikwunschbogen, über den du die gewünschten Musikgenres für deine Feier in der gewünschten Häufigkeit (nie, wenig, mittel, viel) auswählen kannst und ungewollte Genres einfach wegstreichen kannst. So bestimmst du im Vorfeld den musikalischen Rahmen deiner Feier, in dem ich mich bewegen kann.
 
Ich biete eine große Auswahl an verschiedenen Musikgenres an. Beachte bitte, dass es auch Musikgenres gibt, die ich NICHT spiele. Hier gehören unter anderem Death Metal oder die Böhsen Onkelz zu der Musik, die nicht zu mir passt.

Am besten teilst du mir deine No-Go´s über meinen Musikwunschbogen mit, den du zusammen mit meinem Angebot erhälst. Dabei ist es gar kein Problem ganze Musikgenres, einzelne Interpreten oder Titel von deiner Party auszuschließen. Damit du einen unvergesslichen Abend hast, ist es für mich nicht nur wichtig zu wissen in welchen Musikgenres du zuhause bist, sondern auch welche Musik gar nicht gespielt werden soll.

Bitte denke daran, dass sich deine Gäste auch in der gespielten Musik wiederfinden sollten. Musikgeschmäcker können sehr weit auseinander gehen. Einen gemeinsamen Nenner finde ich aber immer.

Musikwünsche sind selbstverständlich immer willkommen!
 

Deine Gäste und du könnt jederzeit im Laufe des Abends Musikwünsche äußern. Dabei berücksichtige ich die im Vorfeld mit dir abgestimmten Wünsche und Musikgenres. Ich wäge dann ab, ob und wie diese am besten auf deiner Feier eingebaut werden können.

Das entscheidest du!
 
Ich bin so lange für dich da, wie du feiern möchtest. Im Angebot legen wir einen Zeitrahmen fest, für den ich fest für dich da bin.
 
Bewegen wir uns langsam in Richtung Ende des gebuchten Zeitrahmens, mache ich selbstverständlich nicht gleich die Musik aus und verschwinde fluchtartig. Eine halbe Stunde vor Ablauf frage ich bei dir nach, ob du dein gebuchtes Pauschalpaket verlängern möchtest.
 
So kann spontan in Abhängigkeit der Stimmung der gebuchte Zeitraum verlängert werden und so steht einer guten Party nichts im Wege!
Meistens spiele ich auf privaten Feiern wie z. B. Hochzeiten, Geburtstagen oder Firmenfeiern. Da es sich hierbei um geschlossene Gesellschaften handelt, kann ich dich hierzu leider nicht einladen.
 
Ich werde jedoch auch mal für eine Diskothek oder auf einem Schützenfest gebucht. Am besten schaust du mal auf meiner Facebook Seite vorbei. Dort kündige ich öffentliche Auftritte immer an.
Ja, auf jeden Fall. Ich halte das sogar für ziemlich wichtig.
 
Am besten besuchst du mich nach vorheriger Terminabsprache in Bremen. Zuerst einmal sollten wir uns besser kennen lernen. Es ist wichtig, dass die Chemie zwischen uns passt und deswegen solltest du auf dein Bauchgefühl hören. Weitere wichtige Punkte sind u. a. die Musikauswahl, der Ablauf der Feier, Technikaufbau und individuelle Wünsche von dir sollten schon vorab besprochen werden.

Ich übernehme gerne die Moderation der wichtigsten Programmpunkte auf deiner Feier. Dazu zählen beispielsweise auf einer Hochzeit:

  • Tanzeröffnung
  • Brautstrauß werfen
  • Unterstützung bei Einlagen wie z. B. Reden und Spielen
Zu beachten ist dabei, dass ich nicht den ganzen Abend durchgehend durch die Feier moderiere bzw. auch keine Animation anbiete. Ich lasse die Musik sprechen und halte mich auf deiner Feier dezent im Hintergrund.
Nein, das brauchst du nicht. Ich benötige nur die Information, wo ich meine Ton- und Lichttechnik aufbauen soll.
 
Dieser Platz sollte in der Nähe der Tanzfläche sein und muss  2-4m Platz in der Breite (je nach gebuchtem Technikpaket) und 2m in der Tiefe bieten. Weiterhin muss für eine ausreichend abgesicherte Stromversorgung gesorgt werden. Oftmals haben Locations schon einen festen Platz für den DJ vorgesehen.
 
Bei der Buchung einer Nebelmaschine oder eines Hazers muss vorher mit der Location abgesprochen werden,  ob diese überhaupt aufgrund von Rauchmeldern betrieben werden dürfen.
Ich arbeite ausschließlich mit qualitativ hochwertigen Markenprodukten von z. B. Apple, Pioneer, Serato, RCF und Sennheiser zusammen, die äußerst langlebig sowie zuverlässig sind.
 
Eine detaillierte Aufstellung meiner eingesetzten Technik findest du auf den Seiten meiner angebotenen Technikpakete.
 
Bei mir zuhause steht Club Technik der Marke Pioneer aus der Modellreihe Nexus. Weiterhin stehen dort 1210er Plattenspieler von Technics.
Ich setze mich gerne mit eurer Location in Verbindung, um die nachfolgenden Punkte vor der Feier  zu klären:
  • Welche Technik ist vorhanden?
  • Ist die Technik für eine Party mit euren Wunschvorstellungen geeignet?
  • Wie kann ich mich dort als DJ mit meiner Abspieltechnik anschließen?
Falls die vorhandene Technik total ungeeignet ist, könnt ihr natürlich jederzeit eines meiner Technikpakete dazubuchen. Es ist auch möglich die vorhandene Technik punktuell um zusätzliche Technik von mir zu erweitern. 
 
Bitte beachte, dass ich für den Ausfall der fremden Technik auf deiner Feier keine Haftung übernehmen kann. Diese kann ich nur für meine eigene Technik übernehmen.

Das ist bisher noch nie vorgekommen.

Es gibt allerdings ein paar Punkte, die meinen Stimmungsaufbau am Abend behindern und dazu führen könnten, dass am Abend nicht so ausgelassen getanzt wird. Zu viele Unterbrechungen durch Einlagen in Form von Spielen, Reden oder anderen Programmpunkten von Trauzeugen und Gästen führen dazu, dass die Partystimmung immer unterbrochen wird.
 

Aus diesem Grund kann ich nur die Empfehlung geben, weniger ist manchmal mehr und alle Einlagen sollten vor dem Eröffnungstanz durchgeführt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass danach die Party steigen kann und ein Stimmungsaufbau durch zu viele Unterbrechungen wird nicht behindert.

Bei Privatveranstaltungen erfolgt die Bezahlung des vereinbarten Preises direkt vor der Veranstaltung in bar, nachdem die Technik aufgebaut wurde. Falls im laufe des Abends eine Verlängerung des vereinbarten Zeitrahmens nachgebucht wird, kann die Verlängerung gerne bar am Abend bezahlt werden oder der Differenzbetrag wird nach Rechnungseingang bequem überwiesen.  

Bei Firmenveranstaltungen erfolgt die Bezahlung gemäß dem vereinbarten Zahlungsziel nach Rechnungszugang ohne Skontoabzug per Überweisung auf mein Geschäftskonto.

Der Fall ist bisher noch nie aufgetreten. Ich bleibe auch nicht bei einer Erkältung einfach zuhause, sondern versuche um jeden Preis auch bei Krankheit eure Veranstaltung durchzuführen. Zuverlässigkeit ist eines meiner Leitsätze. 
 
Dennoch kann jeder DJ einmal aus schwerwiegenden Gründen ausfallen und dieses Risiko sichere ich mit meinem großen DJ-Netzwerk ab. Ich bin mit vielen DJs sehr gut vernetzt und kann diese im Notfall bitten, die Veranstaltung zu übernehmen. Leider gibt es hierfür keine 100%ige Garantie, jedoch ist es für mich ein persönliches Anliegen, euch einen vernünftigen DJ als Ersatz zu besorgen.

Ja, die Vereinbarungen zwischen uns werden schriftlich in Form eines Angebots festgehalten. Dadurch seid ihr und ich auf der sicheren Seite, dass beide Parteien die vereinbarten Regelungen einhalten. Das Angebot muss von euch handschriftlich unterschrieben werden und mir per Mail, Fax oder postalisch zugeschickt werden, damit der Vertrag wirksam wird.

Der Veranstalter einer öffentlichen Veranstaltung ist grundsätzlich GEMA-pflichtig. Handelt es sich jedoch um eine Privatveranstaltung, besteht keine GEMA-Pflicht. Privat ist eine Veranstaltung, wenn der Personenkreis aus dem Verwandtenkreis und dem engsten Freundeskreis besteht. Quelle: Amtsgericht München (Az.: 161 C 28978/00), Ratgeber Recht.

Fall du unsicher bist oder weitergehende Fragen zu dem Thema hast, klärst du das am besten vor der Buchung direkt mit der GEMA ab.
Kontakt GEMA

Ein DJ ist verpflichtet, an die GEMA Lizenzgebühren zu bezahlen, wenn mit Kopien von Musiktiteln zum Zwecke der öffentlichen Wiedergabe gearbeitet wird.